Menü Schließen

Spielzeug-Papa.de – Alles Rund ums Spielzeug

Tobi

Hi und willkommen auf meinem Blog. Ich bin Tobi, Papa und komme aus dem schönen Ascheberg bei Münster.

Von nun an baue ich diesen Blog auf, da ich der Meinung bin, dass man gutes Spielzeug für die Kinder auch selber bauen kann.

Auf was kannst du dich freuen?

Nunja, zunächst werde ich etwas über meine Erfahrung als Papa berichten, das darf natürlich nicht zu knapp kommen 🙂

Aber mein Hauptaugenmerk liegt bei diesem Blog auf den folgenden Punkten:

  • Welches Spielzeug kann ich für meine Kinder selber bauen?
  • Auf was muss ich beim Spielzeugbau alles achten?
  • Welches Spielzeug kann ich uneingeschränkt empfehlen?
  • Erfahrungsberichte meines Sohns 🙂

Für wen ist dieser Blog interessant?

Zunächst einmal würde ich jedem frischen Papa meinen Blog empfehlen. Denn viele Spielzeuge kann man zuhause selber bauen und vieles ist auch einfach zu teuer, um es mal eben so zu kaufen.

Außerdem gehe ich auf die neusten Spielzeug Trends ein, besonders auf die, die man zuhause selber nachbauen kann.

  • Du bastelst gerne zuhause mit Holz?
  • Du möchtest Spielzeug selber bauen?
  • Du interessierst dich fürs Heimwerken?
  • Du weißt häufig nicht, welches Spielzeug empfehlenswert ist?

Mal schauen, wie sich dieser Blog entwickelt. Aktuell habe ich viele Pläne und Ideen. Am besten ist es, du abonnierst meinen Newsletter, dann verpasst du keine Beiträge mehr.

Im Prinzip geht’s aber darum, wie man selber Spielzeug und andere Gegenstände für die Kleinen selber bauen oder welches man mit einem guten Gewissen kaufen kann. Denn das ist für uns alle denke ich das Wichtigste am Spielen.

Das ist mir persönlich besonders wichtig:

  • Spielen muss sicher sein
  • Spaß machen
  • Vielfältig sein
  • Langanhaltenden Spaßfaktor haben
  • Nachhaltiges Spielzeug

All diese Faktoren sind mir besonders wichtig bei der Auswahl und beim Bau von Spielzeug. Natürlich muss das Spielzeug sicher und Kindgerecht gebaut sein.

Aber es muss auch Spaß machen und sollte meiner Meinung nach viele verschiedene Fassetten haben.

Am Ende soll mein Sohn damit auch lange spielen können – sei es sein Herauswachsen, aber auch die Nachhaltigkeit, die hier besondere Herausforderungen sind.

 

Das war’s mit meinem ersten Beitrag, ich hoffe ich konnte dir kurz und knapp erklären was ich vorhabe.

In den nächsten Wochen und Jahren kommen jetzt immer mal wieder neue Beiträge zu diesem Thema. Ich hoffe ich habe dein Interesse geweckt und sehe dich auch in Zukunft hin und wieder auf meinem Blog.

Viele Grüße

Tobi

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.